Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Mein Wartungskalender

Zeit für sich selbst, Ruhe für die Seele: Die Entscheidung für einen Pool ist immer auch eine Entscheidung für ein Stück Lebensqualität.

Ein Pool von Polyfaser spendet Glück und Entspannung. Im Gegenzug verlangt er aber ein wenig Fürsorge und Pflege. Damit Ihnen dies ganz einfach und reibungslos gelingt, gibt dieser Wartungskalender einen kleinen Überblick über die anfallenden Pflegearbeiten.

März:

Die Tage werden wieder länger und die ersten Blumen kündigen das Frühjahr an. Um für die neue Badesaison optimal gerüstet zu sein, können Sie sich jetzt schon Reinigungsmittel und Chemie für die Wasseraufbereitung besorgen.
Bei jeglichen Fragen zu Produkten und Beckenreinigung steht Ihnen Ihr Polyfaser-Gebietsleiter mit Informationen und Hinweisen gerne zur Verfügung.

April:

Endlich wieder angenehme Temperaturen! Die Zeit, die man jetzt gerne im Garten verbringt, können Sie ab Mitte April auch dafür nutzen, die Poolanlage gründlich zu reinigen. So steht dem ersten Sprung ins kühle Nass im Mai nichts mehr im Wege!
Filteranlage und chemische Aufbereitung sollten auf Funktion geprüft werden. Nur eine funktionierende Wasseraufbereitung garantiert kristallklares Wasser. Wenn Sie die Badesaison bereits jetzt beginnen möchten, sollten Sie evtl. an eine Wärmepumpe denken, damit Sie nicht auf angenehm warmes Wasser verzichten müssen.

Mai:


Das Warten hat ein Ende, die Badesaison beginnt!
Während der gesamten Badesaison sollten die Wasserwerte wie der pH-Wert (optimal zwischen 6,9 und 7,2) und der Chlorwert (optimal zwischen 0,3 und 0,6) wöchentlich und händisch nachgemessen werden. Bei Abweichungen korrigieren Sie die Werte! Dies geschieht durch manuelle Zugabe von Chemie oder durch Nachjustierung an der Dosieranlage.
Alle zwei Wochen sollten Sie außerdem den Sandfilter reinigen, indem Sie ihn rückspülen. Dadurch bleibt der Filtersand frei von Schmutz und bösen Keimen.

Juni – Juli:

Sommer – die Tage sind lang und der Badespaß am größten. Die Filteranlage läuft, die Wasserwerte sind stabil und Ihr Poolwasser ist kristallklar.
Die Temperaturen kratzen an der 40-Grad-Marke? Kein Problem, Ihr Schwimmbecken hat jetzt Hochsaison!
Damit Sie die erfrischenden Auszeiten von der Hitze stressfrei genießen können, lassen Sie die Reinigungsarbeiten Ihres Pools doch von einem Saugroboter übernehmen.

August:

Wenn endlich alle Urlaub haben, ist die Zeit für große und erinnerungswürdige Poolpartys gekommen.
Wenn der Pool von vielen Personen genutzt wird, sollte die Filteranlage auf Dauerbetrieb sein. Nach einer Party einfach wieder die übliche Filterzeit einstellen, die Wasserwerte messen und den Wasserstand des Pools kontrollieren!
Falls Sie eine Schwimmbad-Überdachung haben, ist es ratsam, ab einer Wassertemperatur von 28° die Abdeckung (unter Aufsicht) zu öffnen, damit die Temperatur im Inneren nicht zu hoch wird.

September:

Langsam, aber sicher geht die Badesaison ihrem Ende entgegen. Wie die länger werdenden Nächte, wird jetzt auch das Wasser immer kühler.
Sollte Ihre Freude und Lust am Schwimmen noch nicht vorbei sein, können Sie die Badesaison wiederum mithilfe einer Wärmepumpe verlängern.

Oktober:

Schicht im (Pool-)Schacht. Sobald der Pool nicht mehr benützt wird, kann man den Pool einwintern. Hierzu das Beckenwasser durch Rückspülen ca. 10 cm unter die Einbauteile absenken, danach Winterschutzmittel beigeben und die Verrohrung samt Filteranlage entleeren. Detaillierte Informationen hierzu gibt Ihnen gerne Ihr Schwimmbadfachhändler vor Ort.

November – Februar:


Der Pool ist eingewintert und es können keine Frostschäden mehr entstehen. Anstatt der Liegestühle, liegt nun Schnee in Ihrem Garten.
Fallen große Mengen Schnee, sollten Sie Ihre Schwimmbadüberdachung/-abdeckung nach Bedarf von den Schneemassen befreien.
 
 
 
Zurück zur Liste